Curry mit Schwarzwurzeln

Curries, Kochvideo -

Curry mit Schwarzwurzeln

Schwarzwurzel schmeckt ausgezeichnet ist aber dennoch etwas in Vergessenheit geraten. Möglicher Weise weil  sie durch Oxidation nach dem Schälen sehr schnell braun wird und bei der Verarbeitung Handschuhe von Vorteil sind weil der austretende Milchsaft ziemlich pickig ist. Daher legt man die Wurzeln nach dem Schälen und Schneiden entweder in Wasser mit etwas Milch und Zitrone ein um die Verfärbung zu verhindern. Oder man gibt sie einfach sofort ins kochende Wasser dann passiert auch nix.

Schwarzwurzeln gehören zum Wintergemüse und sind auf den Wiener Märkten nach meiner Erfahrung meist zu kriegen.

Sie ist ein Vitamin E Spender und soll jung halten... Glücklich macht sie auf jeden Fall wenn ein gelungenes Curry am Tisch steht:-)

Eine aufmerksame Kochvideoschauerin hat mich gebeten auch Angaben über die Menge der verwendeten Gewürze zu machen und das Rezept länger einzublenden. Das mache ich jetzt indem ich das Rezept auch hier in den Blog schreibe. Als gelernter Koch und Konditor verwende ich selbst meist keine detailierten Mengenangaben sondern koche nach Gefühl, ich werde mich aber bemühen es künftig ein bischen genauer zu halten. Konditoren nehmen es mit Rezepten übrigens viel genauer aber "Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust";-)

Vielen Dank für den Tipp ich freue mich über eure Beiträge!!! schreibt mir wie es euch geschmeckt hat.

350 g Hühnerfilet
200 g Schwarzwurzel ungeschält roh
180 g Zwiebel
3 Knoblauchzehen
400 ml Kokosmilch
150 g Mangold
20 g Ingwer geschält und fein geschnitten
1 Chilischote mittlerer Schärfe
2 Zimtstangen
2-3 El Lemoncurrypulver
1 Tl Koriandersamen
1 El Tamarindenpaste
1 Stück langer Pfeffer
Salz, Berberitzen, Koriandergrün

Die verwendeten Gewürze könnt ihr natürlich auch über unseren Shop beziehen und jetzt neuerdings auch die Tamarindenpaste. Viel Spaß beim Nachkochen...


0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar